Elegante Zeitmesser von Saxonia aus zweiter Hand

0 Artikel
Leider wurden keine Artikel mit diesem Filter gefunden.

Saxonia - Dresdner Uhrenfabrikation seit 1910

Albrecht Költzsch gründete 1878 bei Dresden eine Uhrenfabrikation und seit 1910 stellte das Unternehmen Taschenuhren mit Schweizer Uhrwerken unter dem Vertriebsnamen Saxonia (lat. Sachsen) her. Aufgrund der Abbildung einer Eisenbahn auf dem Gehäusedeckel werden Saxonia Taschenuhren oft auch als Eisenbahner-Uhren bezeichnet. Sie galten als tragbare Präzisionsuhren, wobei Saxonia Schweizer Rohwerke und fertige Werke von beispielsweise Zenith und Revue Thommen verwendete.

Taschenuhren in der Nachkriegszeit

Nach dem zweiten Weltkrieg war die Firma Albrecht Költzsch in Rösrath ansässig, unter dem Namen Saxonia wurden noch immer Taschenuhren verkauft mit Unitas 6498 Werk. Auch Armbanduhren waren im Programm, geliefert wurden u.a. Enicar Uhren mit Beschriftung Saxonia.

Ihr Vorteil: Schmuck bequem bezahlen und sicher einkaufen
Ihr Vorteil: kostenfreier, versicherter und schneller Versand
Ihr Vorteil: Sie erhalten ein qualifiziertes Wertgutachten zu jedem gekauften Schmuckstück
Ihr Vorteil: Sie können innerhalb von 90 Tagen umtauschen
* Der Neuwert entspricht geschätzten Werten für die Wiederbeschaffung von Neuware im Einzelhandel. Bei Uhren, die nicht mehr hergestellt werden, sind mangels aktuell vorliegender Preisempfehlungen der Hersteller Neupreise vergleichbarer Modelle genannt. Gebrauchsgegenstände/Sonderregelung §25a UStG