0
Es befindet sich noch nichts in Ihrem Warenkorb.

0

Schätze für Schmuckliebhaber und Sammler

Halsschmuck mit Aquamarin

Gitter  Liste 

2 Artikel

Gitter  Liste 

2 Artikel

Der Aquamarin – Stein des Meeres

Der Aquamarin ist ein Symbol des Meeres. Sein Name stammt aus dem Lateinischen (aqua marina) und bedeutet so viel wie Meerwasser. Seine Färbung ist zartblau bis blaugrün. Gerne auch als seegrün bezeichnet. Die bedeutendsten Vorkommen gibt es in Brasilien. In Madagaskar finden sich zahlreiche Fundstellen im inneren Hochland. Ehemals bekannte Abbaustätten im Ural und in Transbaikalien gelten als erschöpft. Mit dem Smaragd und dem Beryll zählt er zur Beryll-Gruppe.

Heilstein und Talisman der Seefahrer

Er steht in dem Ruf eine heilende Wirkung zu haben und wird unter anderem bei Augenleiden eingesetzt. Ob bei Hildegard von Bingen, den alten Griechen oder den Arabern: dem Aquamarin werden generell außergewöhnliche Kräfte zugeschrieben – insbesondere unter Seefahrern.

Er soll den Gott des Meeres besänftigen, so der Glaube und gegen die Seekrankheit schützen. Der Überlieferung nach sollen Seeleute Aquamarin-Amulette über Bord geworfen haben, um den Meeresgott friedlich zu stimmen. Sie wollten damit verhindern, dass er Erdbeben und Stürme heraufbeschwört. Als Heilstein soll er zudem bei Depressionen hilfreich sein.

Schonende Behandlung erwünscht

Ob Ringe, Ohrhänger, Armband, Collier oder Uhr – der Aquamarin wird in vielen Schmuckstücken verarbeitet. Wichtig zu wissen: Seine Oberfläche ist druckempfindlich.

* Der Neuwert entspricht geschätzten Werten für die Wiederbeschaffung von Neuware im Einzelhandel. Bei Uhren, die nicht mehr hergestellt werden, sind mangels aktuell vorliegender Preisempfehlungen der Hersteller Neupreise vergleichbarer Modelle genannt. Gebrauchsgegenstände/Sonderregelung §25a UStG.